Zum Hauptinhalt springen (Enter drücken)
Video Image

Phil Penman

Der in Großbritannien geborene Fotograf lebt seit längerer Zeit in den USA und ist insbesondere für seine schwarz-weiße „Street Photography“ bekannt. Penmans Arbeiten werden auf der ganzen Welt ausgestellt und er wurde mehrfach ausgezeichnet. Phil fokussiert sich auf Street-, Porträt- oder Architekturfotografie vorrangig aus New York.

Penmans unverwechselbarer Stil, seine Vielseitigkeit und seine Hingabe an sein Handwerk brachten ihm prestigeträchtige Preise und Ausstellungen sowie die Auszeichnung als einer der "52 einflussreichsten Street-Fotografen" neben Branchenlegenden wie Henri Cartier-Bresson und Sebastião Salgado ein.

Im Rahmen der aktuellen Winter Kampagne, die er mit WhiteWall in Trondheim in Norwegen produziert hat, konnten wir ihm ein paar ausgewählte Fragen zu seiner Arbeit stellen: 

Portrait of Phil Penman

"Man geht nicht um 4 Uhr morgens los, um dann nach Hause zu kommen und einen miesen Druck zu bekommen" - Phil Penman

Foto: Phil Penman - Die Bakke Brücke über dem Fluss Nivelda in Trondheim im Morgennebel

Du bist seit rund 30 Jahren Fotograf. Welche Rolle spielt die Fotografie in deinem Leben?

Das war irgendwie schon immer mein Leben. Ich habe damit angefangen, als ich 15 Jahre alt war, und seitdem kenne ich so gut wie nichts anderes. Es hat mich um die ganze Welt gebracht, an Orte, die ich nie zuvor gesehen hätte, und es ist irgendwie ein Teil von mir geworden. Meine Frau macht immer Witze darüber, warum ich so viel arbeite, aber wenn man wirklich Spaß an dem hat, was man tut, ist es nicht wirklich Arbeit. Ich gehe raus und fotografiere, egal zu welcher Tageszeit. Es wird einfach ein Teil von dir. Ich wüsste also nicht, wie das Leben ohne sie aussieht.

Deine Fotografien ziehen den Betrachter in das Geschehen hinein. Was hat deine Herangehensweise an die Fotografie geprägt?

Ich habe immer versucht, nicht der Masse zu folgen und zu sehen, was alle anderen machen. Ich habe gelernt, als ich Pressefotograf war, dass man hierhin geht, wenn alle dort drüben sind. Ich habe also immer versucht, mich von den Trends fernzuhalten und einfach meinen eigenen Weg zu gehen. Ich glaube, wenn man wirklich Spaß an dem hat, was man tut, wird sich das auch in der Arbeit widerspiegeln, und die Leute werden die gleiche Verbundenheit mit der Arbeit empfinden, egal, was es ist. Es wird bei ihnen Anklang finden.

Wir sind für dieses Shooting hier in Trondheim, Norwegen. Was hat dich dazu bewogen, den ganzen Weg von New York hierher zu kommen?

Ich wollte wirklich etwas sehr Atmosphärisches schaffen. Ich liebe es, wenn meine Arbeit vom Wetter bestimmt wird. Wenn es also schneit oder regnet, gehe ich raus, und ich habe immer festgestellt, dass ich am besten fotografiere, wenn ich den Elementen ausgesetzt bin. Und wo könnte man besser hingehen als hier?

Jetzt gestalten
Foto im Passepartout-Rahmen

Welche Rolle spielt der Abzug oder Print im Prozess der Fotografie?

Für mich ist eine Fotografie erst dann vollständig, wenn ich das fertige Bild gedruckt sehe. Das ist die Quintessenz der Schönheit der Fotografie. Das ist die Belohnung für all die Arbeit und die Mühen des frühen Aufstehens am Morgen. Das ist es wert, wenn man den fertigen Abzug an der Wand sieht. Und für meine Abzüge will ich das Beste, was ich bekommen kann, denn das ist dasselbe, was ich für meine Kameras verwende. Man geht nicht um 4 Uhr morgens los, um dann nach Hause zu kommen und einen miesen Druck zu machen. Ich will das Beste, und WhiteWall bietet mir das.

Foto: Phil Penman - Eine stimmungsvolle Straßenszene in Trondheim

Welchen Tipp würdest du jemandem geben, der fotografiert und sein Foto drucken lassen möchte?

Wenn ich fotografiere, habe ich immer das fertige Kunstwerk oder den fertigen Druck im Kopf. Wenn ich mir also einen Schatten in einer Szene ansehe, weiß ich schon, was ich damit machen werde. Es ist ein bisschen wie Malen mit Licht. Ich neige immer dazu, etwas dunkler zu fotografieren und dann bestimmte Bereiche abzudunkeln und in anderen das Licht hervorzuholen.

Phil Penman - Profi-Fotograf & WhiteWall-Ambassador

Das langjährige Ambassador Programm entwickelt sich stetig weiter und mit Phil Penman kommt eine weitere Größe aus der Fotografie in das WhiteWall Team. 

"Ich habe WhiteWall zum ersten Mal auf der Paris Photo 2021 entdeckt und war erstaunt über die Qualität der Produkte. Anfang 2022 hat WhiteWall meine Ausstellung im Leica Store in Washington DC produziert, und alle haben nur über die Abzüge gesprochen. Von der Bestellung bis zum Eintreffen der Abzüge verlief der Prozess reibungslos."

Geschenkideen von Phil Penman

Mehr erfahren

PHIL PENMAN - UNDER THE FDR DRIVE, NEW YORK, 2014

Penmans Arbeiten werden auf der ganzen Welt ausgestellt und er wurde mehrfach ausgezeichnet.

PHIL PENMAN - STATUE OF LIBERTY, NEW YORK, 2020

Phil fokussiert sich auf Street-, Porträt- oder Architekturfotografie vorrangig aus New York.

PHIL PENMAN - CENTRAL PARK, NEW YORK, 2018

Die Stadt bietet ihm aus fotografischer Sicht immer wieder neue Perspektiven und neue technische Herausforderungen für seine große Leidenschaft: Die Schwarzweiß-Fotografie.

PHIL PENMAN - MIDTOWN, NEW YORK, 2020

"Ich habe festgestellt, dass meine besten Arbeiten entstehen, wenn ich mit Spaß an mein Werk herangehe. Und so kam es, dass die meisten meiner Arbeiten schwarz-weiß sind."

Produktempfehlungen von Phil Penman