Skip to main content (Press Enter)

Kurzprofil

Felix Brauner, 1997 im Breisgau geboren, lebt und arbeitet in Köln. Er hat seine Arbeiten schon in mehreren Ausstellungen gezeigt und ist Stipendiat des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Seit 2020 ist er Vertreter des Regionalbeirates in NRW sowie BFF (Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter e.V.) Ansprechpartner für NRW.

Über seine Zusammenarbeit mit WhiteWall sagt er: „Da ich die meiste Zeit mit meinen Arbeiten beschäftigt bin, bin ich dankbar, eine Produktion in Galeriequalität für meine Bilder gefunden zu haben, die mir Druck, Rahmung und Lieferung abnimmt. Hinzu kommt, dass ich im Web-Konfigurator von WhiteWall einen optimalen Überblick bekomme, wie mein Werk nach der Fertigstellung aussieht. Das gibt mir Sicherheit und schenkt mir Zeit, die ich wiederum für meine Arbeiten verwenden kann.“

Portrait of Felix Brauner.

5 FRAGEN AN FELIX BRAUNER

Wie bist Du zur digitalen 3D-Gestaltung gekommen?

2018 machte ich mich als freier Fotograf und Filmgestalter im Bereich der Reportage-, Porträt- & Experimentalfotografie selbständig. Nach einiger Zeit erkannte ich jedoch, dass ich meine Ideen mit dem Fotoapparat nicht so umsetzen kann, wie ich das gerne möchte. Denn hier kann ich nur abbilden, was außerhalb von mir existiert. Mit digitaler 3D-Software bzw. der Technik „Computer Generated Imagery“ – kurz CGI – kann ich hingegen exakt abbilden, was in mir existiert.

Wie entsteht so ein Bild im Computer? Wie kommst Du konkret auf die Ideen?

Auf neue Ideen muss ich mich zu jedem Zeitpunkt des Tages gefasst machen. Das kann beim Einkaufen, beim Kochen oder beim Autofahren passieren. Dann versuche ich die einzelnen Ideen zu durchdenken und mich in die jeweiligen Themen hineinzuarbeiten. Dazu lese ich Bücher, schaue Dokumentationen an, suche in meinem Gehirn-Archiv nach Impulsen und Erinnerungen, die wichtig sein könnten. Ist die Idee herangereift, setzte ich diese im Computer um. Dazu erstelle ich jedes Element des Bildes einzeln um diese dann zu einem Gesamtbild zusammenfügen. Dieser Prozess ist sehr aufwändig. Aber: Indem ich alles selbst erschaffe, kann ich jedes Detail kontrollieren und die Geschichten erzählen, die ich erzählen will. Das entspricht meinem Bedürfnis nach gestalterischer Sicherheit. Nichts ist zufällig.

Felix Brauner

In den meisten Deiner Arbeiten werden gesellschaftliche und ernster Themen angesprochen, was ist Deine Intention?

Mit 12 Jahren entdeckte ich in der Bibliothek meines Vaters ein Buch über die Nuklearkatastrophe in Tschernobyl. Obwohl mir viele Stellen des Buches unverständlich waren, berührte mich dieses tragische Unglück und ich zeichnete apokalyptische Landschaften. Heute finde ich noch viel mehr Gründe, auf gesellschaftlich relevante Zustände und Entwicklungen aufmerksam zu machen. Meine Intention ist es, Systeme an sich zu hinterfragen. Mein eigenes und das, in dem ich lebe. Auch wenn ich dazu meine eigene und auch die gesellschaftliche Komfortzone verlassen muss.

Felix Brauner

Was kannst Du anderen im Bereich CGI und digitaler Kunst für Erfahrungswerte mitgeben?

Wir sehen auf den Social Media, Blogs und Plattformen aller Art aus meiner Sicht eine Übersättigung mit rein ästhetischen Bildern und Videos. Aber die Sorgen und Ängste unserer Zeit werden nicht kleiner, indem wir das äußerst wertvolle Instrument „Kreativität“ nur dafür verwenden, uns von den schwierigen Themen abzulenken. Das Leben ist komplex und oft nicht greifbar. Hier bietet Kreativität die Chance, Komplexität sichtbar zu machen, egal ob mit digitalen oder analogen Werkzeugen. Ist es nicht wertvoll, anderen Menschen auf diese Weise einen Impuls, ein Nachdenken oder ein Gespräch mitzugeben?

Felix Brauner

Warum WhiteWall?

Da ich die meiste Zeit mit meinen Arbeiten beschäftigt bin, bin ich darüber dankbar eine qualitative Produktion für meine Bilder gefunden zu haben, die mir Druck, Rahmung und Lieferung abnimmt. Hinzu kommt, dass ich im Web-Konfigurator von WhiteWall einen optimalen Überblick bekomme, wie mein Werk nach der Fertigstellung aussieht. Das gibt mir Sicherheit und schenkt mir Zeit, die ich wiederum für meine Arbeiten verwenden kann.