Urbane Räume fotografiert von Tom Westbury

5 FRAGEN AN TOM WESTBURY

Kannst du uns ein bisschen darüber erzählen, wie du Fotograf geworden bist?

Und erzähle uns gerne etwas über deine Bilder.

Es ist eigentlich eine ziemlich banale Geschichte! Als ich aufwuchs, habe ich mich nie so sehr um Fotografie gekümmert, obwohl ich mich schon immer für bildende Kunst und Design interessiert habe. Dann begann ich mit Mitte zwanzig einen Job, bei dem ich eine Kamera benutzen musste. Der Job umfasste das Aufnehmen von Firmenporträts und Eventfotos und ich hatte eine einfache Spiegelreflex-Kamera, die ich mir selbst beibringen wollte. So hat die Fotografie in meinem Leben einen festen Platz eingenommen und sie zeigt keine Anzeichen dafür, dass sie mich in absehbarer Zeit verlassen wird.

Über die Bilder... nun, ich bin nicht sehr gut darin, in Worte zu fassen, warum und was ich fotografiere. Die Bilder selbst sind das, was ich zu sagen versuche, wenn du verstehst, was ich meine. Ich nehme an, es gibt ein dokumentarisches Element in den Bildern und etwas über den Wert, das Übersehene und das Gewöhnliche zu bemerken? Aber auch manche Orte haben einfach eine gewisse Stimmung, ein Gefühl inne, das ich einfach fotografieren muss.

Foto: Tom Westbury

Wie lässt du dich inspirieren? Und was inspiriert dich am meisten? Filme, Bücher oder Zeitschriften? Oder ist es nur das, was sich um dich herum befindet?

Ich genieße Fotobücher als eine Möglichkeit, mich mit der Arbeit von Künstlern zu beschäftigen, und dies ist definitiv eine Quelle der Inspiration. Es ist eine Freude, mit einem tatsächlichen, physischen Objekt da zu sitzen und sich die Zeit zu nehmen, die Bilder, die Sequenzierung und das Design wirklich zu würdigen. Ansonsten reicht es schon aus, dass ich nur rausgehe und an einem bestimmten Ort bewusst präsent bin, um mir Lust auf die Arbeit zu machen. Das ist das Schöne an der Fotografie - sie verwandelt jeden Ort in einen visuellen Spielplatz, den es zu erkunden gilt.

Foto: Tom Westbury

Was war das größte Highlight in deiner bisherigen Karriere?

Mein erstes Fotobuch, “Commonplace”, wurde letztes Jahr veröffentlicht. Es war eine Herausforderung, die Arbeit von fünf Jahren zu verdichten und in eine Reihenfolge zu bringen, aber es hat sich sehr gelohnt, und ich hatte große Unterstützung von meinem Verlag, Another Place Press.

Foto: Tom Westbury

Was sind deine Pläne für den Rest des Tages?

Nun, ich schreibe dies gegen Mitternacht, also nehme ich an, ich sollte versuchen, etwas Schlaf zu bekommen! Meine Frau und meine Tochter sind gerade aus dem Urlaub zurückgekehrt, also freue ich mich darauf, morgen den Tag mit ihnen zu verbringen :)

Instagram / Website

Produktempfehlungen von Tom Westbury

Best In Class
Hahnemühle Fine Art PrintHahnemühle Fine Art Print
GALERIE-NIVEAU
Photo Print On Aluminum BackingEchter Foto-Abzug auf Alu-Dibond
GALERIE-NIVEAU
Foto im Passepartout-RahmenFoto im Passepartout-Rahmen